Wir, das bin im eigentlichen ich, Bianca, die Gründerin der kleinen Cattery.
Es unterstützen mich weiterhin meine beiden Töchter, Christin 23 und Sarah 20, sowie einige liebe Freunde, die mir in Notfällen immer zur Seite stehen.

Des Weiteren lebt neben unseren Coonies noch ein Hund unserem Haushalt.

 

Wie ich zum Züchten gekommen bin? Nun… Katzen hatte ich, seitdem ich von zu Hause ausgezogen bin. Erst immer Hauskatzen bis, ja bis eine dieser Hauskatzen trächtig wurde und einen gesunden Wurf von 4 Kitten bekam. Davon waren 2 normale Hauskatzen und welch ein Wunder… zwei davon waren Kartäuser-Mischlinge. Da war ihr wohl ein Kater nicht genug… *gg*

 

Schnell war beschlossen, dass der Kater bei uns bleibt. Und nach und nach über mehrere Jahre informierte ich mich über Rassekatzen. Erst waren die BKH mein Favorit, aber dann erblickte ich die Maine Coon. Diese wunderschöne Fell, der Charakter… das Ganze – und ich wusste, es musste eine Coonie sein.

 

Gesagt, getan. Nach langem hin und her zog meine erste Maine Coon, Miezie, bei uns ein. Leider mussten wir sie schweren Herzens in ein neues zu Hause ziehen lassen, da sie mit der größer werdenden Katzengruppe leider nicht klargekommen ist.

 Aber der Virus hatte mich gepackt. Durch ein Haustierforum lernte ich die Cattery CoonEmotion kennen. Tina hat mich in vielen Fragen beraten und mir damit sehr geholfen. Von ihr stammen auch meine ersten Zuchtkatzen. Vielen Dank Tina, das Du mir diese tollen Tiere anvertraut und mir in der Anfangszeit viel geholfen hast!!!

 

Alle unsere Zuchtkatzen werden HCM und PKD geschallt, sowie HD geröngt.

 

Seit 2012 unterstützt mich meine Freundin Nancy aus Chemnitz. Bis Mitte 2011 hat sie mit ihrem Partner selbst Maine Coon gezüchtet.
Jetzt freut sie sich darüber, das der eine oder andere Wurf von uns dort aufwachsen kann und wieder Babys durch die Wohnung tapsen. .

 

Der Name unserer Cattery ist aus meinem Vor- und Nachnamen entstanden und so heißen wir: